Start

Beim vierten Spieltag der 2. Bundesliga Süd der Frauen konnte der TSV Schwieberdingen beide Spiele gewinnen und die Tabellenführung mit jetzt 16:0 Punkten verteidigen:

TSV Schwieberdingen - SV Weil der Stadt 3:0 (11:5, 11:5, 11:3)

TSV Schwieberdingen - TSV Staffelstein 3:0 (11:8, 11:7, 11:5)

Gastgeber Schwieberdingen ging sehr konzentriert in das erste Spiel gegen den SV Weil der Stadt und glänzte sowohl in der Abwehr wie auch im Zuspiel und war im Angriff sehr variabel. Besonders die angedrehten halblange Stopbälle waren sehr wirkungsvoll und für die Keplerstädtlerinnen kaum ereichbar.

Mit 11:5, 11:5 und 11:3 wurden alle drei Sätze klar gewonnen und damit das Spiel mit 3:0 Sätzen.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Staffelstein aus Franken hatte das Schwieberdinger Damen-Team mehr Schwierigkeiten, denn die starke Schwieberdinger Angreiferin wurde konsequent aus dem Spiel genommen. Es brauchte einige Zeit bevor sich die Spielerinnen um Mannschaftskapitänin Christine Scheller auf diese Situation einstellen konnte. Dank der Routine, Erfahrung und kämpferischen Einstellung des Gastgebers wurde der 2. Satz nach einem 1:5 Rückstand noch gedreht und mit 11:7 gewonnen. Der 3. Satz war dann mit 11:5 eine klare Angelegenheit für den Gastgeber, welcher noch eine Schippe drauf legte.

Nächster Spieltag in Schwabach:

Am kommenden Sonntag treffen beim Spieltag in Schwabach (bei Nürnberg) die drei führenden Mannschaften aufeinander: TSV Schwieberdingen (16:0), TV Stammheim (12:0) und Gastgeber TV Schwabach (8:4).

 

Nächste Termine

So, 25.06.2017

14:30 - 18:00

Fr, 14.07.2017

So, 30.07.2017

Facebook

Newsletter