Start

Ergebnisse:

TV Obernhausen - TV Öschelbronn              3:2

TSV Schwieberdingen - TV Stammheim     3:1 (7:11, 11:9, 11:6, 12:10)

TV Obernhausen - TV Stammheim               0:3

TSV Schwieberdingen - TV Öschelbronn    1:3 (11:8, 7:11, 11:13, 1:11)

TV Öschelbronn - TV Stammheim                1:3

TV Obernhausen - TSV Schwieberdingen   3:2 (11:9, 8:11, 8:11, 12:10, 11:4)

Endstand:

1. TV Stammheim                     7:4 Sätze    4:2 Punkte  - Aufsteiger

2. TV Obernhausen                   6:7 S.         4:2 P.        - Aufsteiger

3. TV Öschelbronn                    6:7 S.         2:4 P.

4. TSV Schwieberdingen            6:7 S.           2:4 P.

aufstiegsspiele in 1 bundesliga sued frauen 1 20170220 1036374261

 Bei den Aufstiegsspielen in die 1. Bundesliga Süd der Frauen am 18.2.2017 in Niefern trafen vier gleichwertige Mannschaften aus der 2. Bundesliga West (TV Obernhausen und TV Öschelbronn) und der 2. Bundesliga Süd (TV Stammheim und TSV Schwieberdingen) aufeinander und machten es richtig spannend. Nach über acht Stunden schafften der TV Stammheim und der TV Obernhausen den Sprung in die 1. Bundesliga Süd. Im ersten Spiel des Tages bezwang der TV Obernhausen den Gastgeber TV Öschelbronn knapp mit 3:2 Sätzen. Anschließend trafen die beiden Erstplatzierten der Südgruppe Schwieberdingen und Stammheim aufeinander. In einem guten Spiel konnte sich das TSV-Team nach dem ersten verlorenen Satz

steigern und gewann die nächsten drei Sätze und damit das Spiel mit 3:1. Es war beeindruckend wie Schwieberdingen nach dem ersten Satz zurück ins Spiel kam, wurde in der Abwehr sicherer, das Zuspiel klappte perfekt und im Angriff punktete man sehr wirkungsvoll. Eine tolle Mannschaftsleistung.

Der TV Stammheim erholte sich im dritten Spiel von dieser Niederlage und besiegte den TV Obernhausen klar mit 3:0 Sätzen, das Rennen um die Aufstiegsplätze war wieder offen. Schwieberdingen kam im 4. Spiel auf den Gastgeber Öschelbronn, startete sehr gut und gewann den ersten Satz mit 11:8, musste dann den zweiten Satz trotz starker kämpferischen Einstellung mit 7:11 abgeben. Der dritte Satz war hart umkämpft, die Führung wechselte mehrmals und ging in die Verlängerung. Ganz knapp gewann Öschelbronn diesen wichtigen Satz mit 13:11. Im vierten Satz lief beim TSV nichts mehr zusammen und man musste eine deutliche Satzniederlage hin nehmen.

Alle vier Mannschaften hatten nun 2:2 Punkte und es kam zu zwei "Endspielen" !

Der TV Stammheim gewann im 5. Spiel gegen den TV Öschelbronn mit 3:1 und stand damit als erster Aufsteiger fest. Im letzten Spiel des Tages fiel die Entscheidung um den zweiten Aufsteiger zwischen dem TV Obernhausen und dem TSV Schwieberdingen. Westmeister Obernhausen begann stark und gewann den ersten Satz knapp mit 11:9. Südmeister Schwieberdingen konterte, spielte clever und routiniert auf und gewann die beiden nächsten Sätze mit jeweils 11:8.

Schwieberdingen "klopfte" an die Tür zur 1. Bundesliga Süd:

Auch im vierten Satz zeigte das TSV-Team gute Leistungen, lag jedoch immer im Rückstand, schaffte mehrmals den Ausgleich, konnte aber nicht mehr in Führung gehen. Beim Stand von 10:10 brachte die starke Angreiferin vom TVO zwei Bälle im Feld vom TSV unter und führte ihre Mannschaft zum 12:10 Satzsieg. Schwieberdingen erholte sich im fünften Satz nicht mehr, musste diesen Satz klar mit 4:11 abgeben und damit das Spiel mit 2:3 Sätzen. Der TV Obernhausen war der zweite Aufsteiger.

Kader des TSV Schwieberdingen:

Tatjana Goldmann, Lisa Schöck, Maren Röhm, Diana Gille, Eva Walz, Malena Heidelbauer, Daniela Aigner und Mannschaftskapitänin Christine Scheller. Trainer und Betreuer: Marco Pfeiffer und Kurt Schöck.

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Facebook

Newsletter