Start

Zum ersten Mal nahm eine Schwieberdinger Faustballmannschaft bei dem Senioren-Worldcup teil, welcher in Vöcklabruck in Österreich statt fand.

Platz 3 in der Vorrunde gegen starke Mannschaften:

1. UFG Grieskirchen, 2. NLV Stuttgart-Vaihingen, 3. TSV Schwieberdingen, 4. TV Meierhof, 5. Union Inzersdorf

Hoffnungsrunde: TSV Schwieberdingen - Vöcklabruck 1:2 (9:11, 11:7, 8:11)

Durch den dritten Platz in der Vorrunde hatte Schwieberdingen in der Hoffnungsrunde noch die Chance, die Endrunde der besten acht Mannschaften zu erreichen. In einem Superspiel spielten beide Teams auf Augenhöhe und zeigten guten Faustballsport. Die Union Tigers Vöcklabruck hatten dann am Schluss knapp mit 2:1 Sätzen die Nase vorne und erreichten die Endrunde. Schwieberdingen spielte um die Plätze 9 bis 15. Nach einer knappen Niederlage gegen die SG Bademeusel aus Brandenburg, einem Unentschieden gegen TV Meierhof und einem klaren Sieg gegen ÖTB Drösing/A errang man noch den 10. Platz in der Gesamtwertung, eine respektable Leistung für die Schwieberdinger Jungs.

Endstand: IFA Men's Masters Worldcup - Männer 35: 1. Grieskirchen/A, 2. VfK Berlin, 3. Polisport/A, 4. TV Stammheim, 5. NLV S-Vaihingen, 6. Vöcklabruck/A, 7. S'Innviertel/A, 8. TuS Framersbach, 9. SG Bademeusel, 10. TSV Schwieberdingen, 11. ÖTB Dösing/A, 12. TV Meierhof, 13. Union Inzersdorf/A, 14. Union Freistadt/A, 15. SPG Wien/A

maenner 35 ifv 1 20180813 1849451632

Das Schwieberdinger Team in Vöcklabruck: Michael (7), Heiko (59, Marco (6), Dennis (1), Steffen (14), Ulf (13), Bernd (30), Alexej (29).

 

 

 

Beim letzten Spieltag der Verbandsliga in Schwieberdingen konnte das TSV-Team den Heimvorteil voll nutzen, gewann alle drei Spiele mit jeweils 3:0 Sätzen und belegt in der Abschlusstabelle den 4.Platz.

TSV Schwieberdingen - NLV Stuttgart-Vaihingen 2: 3:0 (11:9, 13:11, 11:9), TSV Schwieberdingen - TSV Grafenau 3:0 (11:7, 11:4, 11:6), TSV Schwieberdingen - TV Stammheim 3:0 (11:8, 11:6, 11:4)

Abschlusstabelle: Männer I - Verbandsliga: 1. TV Waldrennach 22:6, 2. TSV Dennach 19:9, 3. TG Biberach 18:10, 4. TSV Schwieberdingen 14:14, 5. NLV S-Vaihingen 13:15, 6. TSV Grafenau 10:18, 7. TV Bissingen 9:19, 8. TV Stammheim 7:21.

maenner i verbandsliga 1 20180813 1314472443

Die Schwieberdinger Verbandsliga-Mannschaft in der Feldrunde 2018: Marco (6), Heiko (5), Jochen (23), Dennis (1), Michael (7), Ulf (13), Patrick (9) - am letzten Spieltag fehlten: Philipp Hanus und Thomas Unverricht.

 

 

 

Eine Supersaion legten die TSV-Damen in der Feldrunde 2018 hin, denn nach 16 Spielen belegten sie mit 20:12 Punkten und 37:26 Sätzen den 3. Platz in der 2. Bundesliga Süd.

Am letzten Spieltag in Veitsbronn wurden 2:2 Punkte errungen:

TSV Schwieberdingen - SVW Burghausen 3:0 (13:11, 12:10, 11:7)

TSV Schwieberdingen - ASV Veitsbronn 2:3 (7:11, 11:3, 11:8, 10:12, 9:11)

Abschlusstabelle: 2. Bundesliga Süd - Frauen:

1. TV Unterhaugstett 26:2, 2. TG Landshut 22:10, 3. TSV Schwieberdingen 20:12, 4. ASV Veitsbronn 1 : 18:14, 5. FV Glauchau-Rothenbach 16:16, 6. TSV Staffelstein 14:18, 7. TSV Gärtringen 12:20, 8. SV Wacker Burghausen 10:22, 9. ASV Veitsbronn 2: 4:26

Die Schwieberdinger Damen-Mannschaft spielt seit 2015 auf dem Feld in der 2. Bundesliga und hat sich jedes Jahr weiter nach vorne geschoben. 2015: Platz 8, 2016; Platz 6, 2017: Platz 5, 2018: Platz 3. Diese Steigerung ist nur mit einem großen und ausgeglichenen Kader von neun Spielerinnen möglich. Außerdem wurde an allen Spieltagen rotiert, man trat meistens nur mit sechs Spielerinnen an, Die beiden Trainer und Betreuer Marco Pfeiffer und Kurt Schöck haben bei allen Spieltagen die Mannschaft jeweils gut eingestellt. Der Zusammenhalt und die Stimmung innerhalb des Teams ist hervorragend, nur so sind diese Erfolge zu erklären. Außerdem war der kämpferische Einsatz bestens, denn von 16 Spielen gingen fünf Spiele über die Maximaldauer von fünf Sätzen, man gab kein Satz vorzeitig ab, sondern kämpfte um jeden Ball. In zehn Sätzen musste man in die Verlängerung.

frauen 2 bundesliga sued fr2018 1 20180813 1709971219

Die Schwieberdinger Bundesliga-Mannschaft in der Feldrunde 2018: Eva Wahl (8), Daniela Aigner (6), Diana Gille (4), Malena Heidelbauer (13), Svenja Grawunder (7), Maren Röhm (5), Lisa Schöck (9), Christine Scheller (1), Tatjana Goldmann (11), Trainer und Betreuer: Kurt Schöck (links) und Marco Pfeiffer.

frauen 2 bundesliga sued fr2018 2 20180813 1865849385

Gute Stimmung während der ganzen Saison bei den Schwiebis

 

 

Bei der süddeutschen Meisterschaft der Männer 35 in Stuttgart-Vaihingen erreichte das TSV-Team den 3. Platz und schaffte den Sprung zur Deutschen Meisterschaft. Im ersten Spiel gegen den TV Waldrennach startete der TSV schwach und mußte eine klare 0;2 Niederlage einstecken. In den beiden nächsten Spielen gegen die Teams aus Bayern steigerten sich die Schwiebis gewaltig, auf einmal lief es besser und man besiegte den SV Erolzheim mit 11:6 und 11:9 und den TuS Frammersbach vom Spessart mit 11:5 und 11:5. Dadurch war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Männer 35 in Kellinghusen in Schleswig-Holstein am 15. und 16.9.2018 geschafft, denn drei Mannschaften aus dem Süden nehmen daran teil. Das letzte Spiel gegen den NLV S-Vaihingen wurde mit 0:2 verloren.

Endstand: Süddetusche Meisterschaft - Männer 35:

1. NLV Stuttgart-Vaihingen 8:0, 2. TV Waldrennach 6:2, 3. TSV Schwieberdingen 4:4, 4. TuS Frammersbach 2:6, 5. SV Erolzheim 0:8

maenner 35 sdm 1 20180813 1731786398

Die erfolgreiche Schwieberdinger Jungsenioren: Marco Pfeiffer, Dennis Gienger, Heiko Hachtel, Steffen Buhl, Bernd Simmendinger, Simon Kluge

 

 

Die Schwieberdinger Serie wurde beim Spieltag in Bad Staffelstein fort gesetzt, es wurde beide Spiele gewonnen. Dadurch rückte der TSV mit jetzt 18:10 Punkten, dank des besseren Satzverhältnisses auf den 2. Platz vor.

TSV Schwieberdingen - TSV Gärtringen 3:2 (8:11, 11:7, 8:11, 11:8, 12:10)

Gegen den anderen STB-Vertreter Gärtringen kam es mal wieder zu einem richtigen Spitzenspiel über fünf Sätze. Beide Teams zeigten ausgezeichnete Leistungen und kämpften um jeden Ball. Der letzte Satz ging in die Verlängerung, wobei sich mal wieder die Cleverness und Routine der Schwiebis durchsetzte. Knapp mit 12:10 ging dieser Satz an den TSV Schwieberdingen und damit das Spiel mit 3:2 Sätzen.

TSV Schwieberdingen - TSV Staffelstein 3:1 (11:9, 11:7, 7:11, 11:5)

In der Vorrunde gewann die Mannschaft aus Franken mit 3:1 Sätzen gegen den TSV Schwieberdingen und dies auf dem Schwieberdinger Sportplatz. Diesmal drehte die Mannschaft um Kapitänin Christine Scheller den Besen um und gewann ebenfalls mit 3:1 auf dem gegnerischen Platz, dank einer besseren taktischen Einstellung.

Spielbericht von Lisa: Mal wieder ein "Fünf-Satz-Spiel" - Spitzenspiel gegen Gärtringen

Erstes Spiel gegen Gärtringen: Im ersten Satz haben wir etwas Zeit gebraucht um uns einzugewöhnen. Mit dem gegnerischen Ball und Gegenwind hatten wir unsere Probleme. Darum ging der erste Satz an heute gut eingespielte Gärtringerinnen, die nach dem 3:0 Sieg gegen Staffelstein selbstbewsst ins Spiel starteten. Im zweiten Satz konnten wir zu unserem Spiel finden und ihn so für uns gewinnen. Wieder taten wir uns mit Gegenwind und dem Gärtringer Ball schwer und mussten so auf Grund einiger Unkonzentriertheiten den dritten Satz abgeben. Im vierten Satz haben wir uns auf unsere Qualitäten besonnen und konnten mit konsequentem Spiel und wenig Fehlern den Satz für uns entscheiden. Im fünften Satz konnten wir zunächst den Lauf aus dem vierten Satz aufrecht erhalten und sind 5:2 in Führung gegangen.Dann hat sich der Fehlerteufel nochmals eingeschlichen und wir haben mit 6:5 noch einen Punkt Vorsprung auf die bessere Seite retten können. Es rissen sich Alle nochmals zusammen und haben ihr Bestes gegeben. Das Spiel blieb weiterhin spannend und ausgeglichen gegen die kampfstarken Gärtringerinnen. Letztendlich konnten wir unsere Klasse noch zeigen und den entscheidenden Satz mit 12:10 für uns entscheiden.

Revanche gegen Staffelstein geglückt

In unserem zweiten Spiel traf man auf die noch abstiegsgefärdeten Staffelsteinerinnen. Wir konnten das Niveau aus dem vorherigen Satz weiter präsentieren. So gingen mit starken Angaben und schönen Spielzügen die ersten beiden Sätze an uns. Inzwischen hatten wir uns auch an die Gegebenheiten gewöhnt und konnten die Staffelsteinerinnen unter Druck setzen. Im dritten Satz des Spiels wurde an dem sicher geglaubten Sieg nochmals gerüttelt. Staffelstein spielte nahezu fehlerfrei und wir hatten zu viele Leichtsinnsfehler auf unserer Seite. so ging der Satz etwas unglücklich mit 7:11 an Staffelstein. Dieser Dämpfer ließ die Kampfeslust nochmals bei Allen auflodern. Bei heißen Temperaturen wollten wir ein weiteres "Fünf-Satz-Spiel" unbedingt vermeiden. Mit gemeinsamen Einsatz und konzentration wurde der letzte Satz mit 11:5 deutlich gewonnen. son konnten wir am vorletzten Spieltag nochmals vier wichtige Punkte holen und uns auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben. Wir freuen uns auf den letzten Spieltag an dem wir nochmals in Veitsbronn spielen.

frauen 2 bundesliga sued 772018018 1 20180709 1700113236

Erfolgreiche Schwieberdingerinnen beim "Auslaufen" auf dem guten Rasen ........

 

 

 

 

Am letzten Spieltag kamen die beiden führenden Mannschaften aus Bietigheim und Schwieberdingen aufeinander. Das Schwieberdinger Team kam im ersten Satz überhaupt nicht ins spiel, machte zu viele Eigenfehler und musste diesen Satz klar mit 1:11 abgeben. Im zweiten Satz liefm es etwas besser, die Schwiebis hielten mit, verloren aber auch diesen Satz und zwar mit 8:11. Die württembergische Meisterschaft in der M 60 - Klasse war dadurch entschieden, der TSV Bietigheim (17:3) wurde zum ersten Mal Meister in der Seniorenliga M 60 vor dem TSV Schwieberdingen (14:6) und der TSG Stuttgart (11:9).

maenner 60 vl 1 20180708 2090025834

Die Schwieberdinger M 60 - Senioren: Kurt, Reinhard, Hermann,  Hans, Kuno, Klaus und Mannschaftskapitän Rolf

 

 

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Facebook

Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok