Start

 

Bei der 1. Baden-Württembergische Schulmeisterschaft kam es im August 1988 in Degerloch in der K 12 Klasse zu einem spannenden Endspiel:

Gymnasium Neckarbischofsheim - Hans Grüninger Gymnasium Markgröningen 23 : 15

Für das HGG Markgröningen spielten: Ronald Weber, Ulf Weber, Thilo Bischof, Dietmar Rettig, Jochen Schroda und Steffen Schroda.

Beim Gymnasium Neckarbischofsheim war Harald Frommknecht vom TV Waibstadt im Schlag. Harald ist jetzt Schulsportbeauftragter des BTB und Schulleiter des "Adolf-Schmitthenner-Gymnasium in Neckarbischofsheim".

Mannschaft des  HGG Gymnasium von 1988: Trainer Manfred Kugler, Ronald Weber, Thilo Bischof, Dietmar Rettig, vorne: Jochen Schroda, Steffen Schroda und Ulf Weber.

 

 

 

 

 

Zu dieser Schulmeisterschaft haben 61 Faustball - Mannschaften aus Baden und aus Württemberg gemeldet, ein sehr gutes Meldeergebnis:

9.45 Uhr: Begrüßung

10.00 Uhr: Beginn der Spiele in folgenden Altersklassen: K 4, K 6, K 9 m, K 9 w, K 12 m, K 12 w.

16.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Leitung: Harald Frommknecht (BTB), Markus Katz und Niklas Ehrhardt (STB)

Verantwortliche vom TSV: Heiko Hachtel, Marcel Päusch und Patrick Bäzner

 

 

 

 

Auch das "Äffle" und "Pferdle" kommen zur Baden-Württembergische Schulmeisterschaft am Freitag, den 14. Juli 2017 nach Schwieberdingen.

Nach den Schulaktionen des TSV Schwieberdingen in der letzten Woche hat die Hermann-Butzer Schule von Schwieberdingen eine Mannschaft in der Kategorie "K 4". Schwieberdingen ist damit auch bei dieser Schulmeisterschaft vertreten.

 

 

Am 1. und 2. Juli 2017 musste der TSV Schwieberdingen zu den beiden Spieltagen reisen, am Samstag zum Nachbarverein TV Stammheim und am Sonntag nach Tannheim bei Biberach. An jeden Spieltag wurden 2:2 Punkte errungen. Das TSV-Team rückte damit mit jetzt 16:12 Punkten auf den 4. Platz vor.

Ergebnisse vom Samstag, den 1.7.2017 in Stammheim: TV Augsburg - TSV Schwieberdingen 0:3 (7:11, 8:11, 10:12) TV Stammheim - TSV Schwieberdingen 3:1 (10:12, 11:8, 11:9, 11:2)

Ergebnisse vom Sonntag, den 2.7.2015 in Tannheim: SV Tannheim - TSV Schwieberdingen 3:1 (10:12, 11:8, 11:7, 11:7), TSV Schwieberdingen - TSV Gärtringen 3:1 (11:13, 11:7, 11:8, 15:13)

Kalt war es in Tannheim - da brauchte man unbedingt eine Stärkung !!!

Einen starken Spieltag legten die TSV-Damen beim Spieltag in Schwieberdingen hin, denn es wurden beide Spiele gewonnen. Der TSV rückt damit mit jetzt 12:8 Punkten auf den 4. Platz vor, punktgleich mit dem Dritten TV Unterhaugstett, aber durch das schlechtere Satzverhältnis auf dem 4. Platz.

TSV Schwieberdingen - TV Böblingen 3:0 (11:3, 11:3, 11:4)

Im ersten Spiel hatte der TSV gegen den TV Böblingen keine Schwierigkeiten und gewann alle drei Sätze klar. Im nächsten Spiel gegen den ASV Veitsbronn wurde es enger.

TSV Schwieberdingen - ASV Veitsbronn 3:2 (11:7, 10:12, 8:11, 11:9, 11:8).

Die Mannschaft aus Mittelfranken hielt stark dagegen und lag sogar mir 2:1 Sätzen in Führung. Gastgeber Schwieberdingen besann sich auf ihre spielerische Fähigkeiten, steigerte sich nochmals und gewann die beiden letzten Sätze knapp mit 11:9 und 11:8). Ein wichtiger Sieg war eingefahren. Schwieberdingen spielte in folgender Aufstellung: Daniela Aigner, Tatjana Goldmann, Svenja Grauwunder, Malena Heidelbauer, Christine Scheller und Eva Walz.

 

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Facebook

Newsletter