Start

Am letzten Spieltag der Verbandsliga in Stuttgart-Vaihingen konnte das TSV-Team 6:2 Punkte erringen und errang damit die württembergischen Vizemeister. Dies ist die 6. Vizemeisterschaft in der Männer 35 bei einem württembergischen Meistertitel:  1. NLV Stuttgart-Vaihingen  24:4, 2. TSV Schwieberdingen 23:5, 3. TV Waldrennach  21:7. Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer NLV wollte die Mannschaft um Kapitän Bernd Simmendinger unbedingt einen Sie einfahren, leider war Gastgeber NLV an diesem Tag zu stark und man verlor beide Sätze mit 7:11 und 3:11. Die folgenden Spiele wurden gegen den TSV Dennach, TV Vaihingen/Enz und dem VfL Pfullingen klar mit je 2:0 Sätzen gewonnen, der 2. Platz war gesichert.

 

Jochen Buhl (23), Ulf Weber (13), Simon Kluge (16)

Bernd Simmendinger (10), Steffen Buhl (14), Dirk Kanitz (22)

 

 

Beim vierten Spieltag der 2. Bundesliga Süd startete der TSV im Spiel gegen den Gastgeber SV Wacker Burghausen gut, gewann alle drei Sätze und fuhr damit einen wichtigen Sieg ein:

SV  Wacker Burghausen - TSV Schwieberdingen 0:3 (7:11, 11:13, 7:11)

Im Spiel gegen den TV Unterhaugstett konnte der TSV die starke Abwehr von Unterhaugstett selten unter Druck bringen bzw. überwinden. Der TVU war an diesem Tag zu kompakt und gewann das Spiel mit 3:0 Sätze

TSV Schwieberdingen - TV Unterhaugstett 0:3 (6:11, 4:11, 7:11)

Autohaus Scheller von Hemmingen unterstützte das Schwieberdinger Bundesliga-Team: Für die Fahrt nach Burghausen (360 km einfach) stellte das Autohaus Scheller aus Hemmingen einen "Neun-Sitzer Ford-Transit" zur Verfügung. Die Faustballabteilung besonders die Damen-Mannschaft bedankt sich recht herzlich für diese Unterstützung.

 

 

Zum Internationales Deutsches Turnfest 2017 in Berlin vom 3.6. bis 9.6.2017 hat der TSV Schwieberdingen eine Mannschaft gemeldet und zwar die Senioren Männer 60. Seit 1987 (in Berlin) waren die Schwiebis bei allen Turnfesten vertreten. Beim Männer 60 - Turnier auf dem Maifeld hinter dem Olympiastadion am 5.6. und 7.6.2017 trifft der TSV Schwieberdingen auf folgende Mannschaften: DJK Süd Berlin, TV Schluttenbach (Baden), ESV Rosenheim und auf die Mannschaft aus der Schweiz dem TSV Jona.

 

 

Beim dritten Spieltag der 2. Bundesliga Süd mussten der TSV Schwieberdingen zwei Niederlagen einstecken:

SV Tannheim - TSV Schwieberdingen 3:1 (11:3, 11:7, 5:11, 11:9)

TSV Gärtringen - TSV Schwieberdingen 3:2 (4:11, 11:9, 4:11, 11:6, 11:8)

Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Hallen-Erstligisten SV Tannheim aus Oberschwaben startete man im ersten Satz schwach und verlor deutlich mit 11:3. Dann konnte sich jedoch das TSV-Team steigern und gewann den dritten Satz klar mit 11:5. Auch im 4. Satz spielte man auf Augenhöhe, verlor jedoch knapp mit 11:9 und damit das Spiel mit 3:1 Sätzen.

"Kampfspiel" gegen den TSV Gärtringen - knapp verloren                                                                                         Zu einem richtigen Kampfspiel kam es in der Paarung Gärtringen gegen Schwieberdingen. Diese Mannschaften kennen sich schon einige Jahre und lieferten sich immer heiße Spiele. Gastgeber Gärtringen hatte am Schluß etwas glücklich im 5. Satz die Nase vorne und gewann mit 3:2 Sätzen.

 

TSV Schwieberdingen - TV Stammheim 0:3 (5:11, 10:12, 7:11)

Beim zweiten Spieltag der 2. Bundesliga Süd - Frauen in Schwieberdingen kamen im ersten Spiel die beiden Nachbarvereine TV Stammheim und TSV Schwieberdingen aufeinander, welche in der letzten Hallenrunde 2016/17 die beiden ersten Plätze belegten. Der Erstligaaufsteiger TV Stammheim begann sehr druckvoll und punktete wirkungsvoll. Mit 5:11 ging der erste Satz an den Gast aus der Landeshauptstadt. Im zweiten Satz kam der Gastgeber Schwieberdingen besser ins Spiel und hielt das Spiel offen, welches in die Verlängerung ging. Beim 10:10 Gleichstand punktete der TV zweimal erfolgreich und gewann diesen Satz mit 12:10. Auch der drittes Satz ging mit 7:11 an Stammheim und damit das Spiel mit 0:3.

TV Stammheim . TV Augsburg 3:0 (11:2, 11:6, 11:4)

TSV Schwieberdingen - TV Augsburg 3:0 (11:6, 11:7, 11:7)

Beim ersten Spieltag der neuen Feldrunde 2017 in Böblingen konnte das TSV-Team bei sehr widrigen Wetterbedingungen beide Spiele gewinnen und legten damit einen gelungenen Start hin:

TV Böblingen - TSV Schwieberdingen 0 : 3 (3:11, 6:11, 10:12)

ASV Veitsbronn - TSV Schwieberdingen 1:3 (8:11, 14:15, 11:8, 11:13)

 

 

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Facebook

Newsletter