Start

Die Männer I – Mannschaft konnte am letzten Sonntag dagegen den Heimvorteil nutzen, legte einen Superspieltag hin und errang 3:1 Punkte. Im ersten Spiel gegen den VfB Friedrichshafen fuhr das Team von Kapitän Dennis Gienger einen klaren 3:1 Sieg mit 11:6, 6:11, 11:3 und 11:6 ein.

CIMG3938Beim vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga Süd konnte der TSV Schwieberdingen den Heimvorteil nicht nutzen, verlor beide Spiele und rutschte auf den 7. Platz ab. Im ersten Spiel gegen den Nachbarverein TV Stammheim startete das TSV-Team im ersten Satz gut und gewann diesen Satz gegen den Tabellendritten mit 11:9. In den nächsten Sätzen war der TV die bessere Mannschaft und brachte durch starken Service und sehr gute Rückschläge den Gastgeber Schwieberdingen in Bedrängnis. Mit 6:11, 4:11 und 5:11 holte Stammheim diese drei Sätze.

Am letzten Spieltag der M 35-Verbandsliga fällt die Entscheidung um die württembergische Meisterschaft zwischen dem NLV S-Vaihingen (11:5) und dem TSV Schwieberdingen (19:5). Schwieberdingen ist spielfrei und muss jetzt die Spiele vom NLV abwarten, es kann sein dass bei evtl. Punkt- und Satzgleichheit das bessere Ballverhältnis über diese Meisterschaft entscheidet.

Einen starken Spieltag legten die Jungsenioren in Stuttgart-Vaihingen hin, denn sie konnten 5: 3 Punkte erringen und liegen damit mit 19:5 Punkten an der Tabellenspitze. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber NLV Stuttgart-Vaihingen war besonders der erste Satz spannend, die Führung wechselte mehrmals bevor der NLV knapp mit 15:14 diesen Satz gewann. Im zweiten Satz war dann etwas die Luft raus und man verlor diesen Satz mit 11:5. Auch das zweite Spiel gegen den VfL Pfullingen war auf einem hohen Niveau, nach einer Satzniederlage (8:11) wurde hier der 2. Satz wieder spannen. Mit 15:13 hatte Schwieberdingen in der Verlängerung die Nase vorne und errang damit ein Unentschieden. Die beiden anderen Spiele gegen den TV Vaihingen/Enz (11:6, 11:3) und dem TSV Gärtringen (11:5, 11:6) wurden sicher heim gefahren.

Beim letzten Heimspieltag im Dezember 2015 empfing der TSV Schwieberdingen den TSV Oetisheim und den Tabellenzweiten TV Segnitz. Im ersten Spiel gegen anderen Turngauvertreter Oetisheim spielte Gastgeber Schwieberdingen sicher auf , zeigte eine gute Leistung und fuhr einen klaren 3:1 Sieg ein (11:6, 11:7, 5:11, 11:5). Zwei wichtige Punkte waren eingefahren.


TSV Schwieberdingen – TV Segnitz 0:3 (5:11, 10:12, 3:11)
Gegen die junge Mannschaft von Unterfranken konnte das TSV-Team nur im zweiten Satz mithalten, welcher sogar in die Verlängerung ging. Hier wirkte sich das Fehlen von Zuspielerin Chrissi Scheller stark aus. Der Tabellenzweite Segnitz punktete besonders mit kurzen und halblangen Bällen sehr wirkungsvoll. Der TSV Schwieberdingen liegt mit jetzt 10:6 Punkten auf dem 3. Platz. Tabellenführer ist der TV Eibach mit 16:0 Punkten vor dem TV Segnitz mit 14:2.

P1100787Am Wochenende vom 24. bis 26. September stand mal wieder der Jugendausflug auf dem Programm der Faustballabteilung.

Wir machten uns mit insgesamt 13 Jugendlichen auf den Weg ins Allgäu nach Oberstaufen. Dort bezogen wir unser Quartier in der urigen Wild Scout Hütte.

 

Um uns auf das Wochenende einzustimmen, haben wir am Abend gleich mal den Grill angeworfen und sind gemütlich um die Feuerstelle gesessen. Dabei wurden auch erste Spekulationen angestellt was uns am nächsten Tag erwartete. Da die Hütte lediglich über Holzöfen verfügte, war auch noch Holz machen angesagt um über Nacht ein bisschen Wärme in das Haus zu bekommen.

Nächste Termine

So, 25.06.2017

14:30 - 18:00

Facebook

Newsletter